Die Ausbildung als Werkzeug-mechaniker(in) - BURG-WÄCHTER | BURG-GUARD

Die Ausbildung als Werkzeugmechaniker(in)

Was genau ist eigentlich ein Werkzeugmechaniker? Werkzeugmechaniker sind Experten für die Herstellung und Reparatur von hochpräzisen Werkzeugen und Instrumenten in verschiedenen Industrien. Informiere Dich jetzt über die Ausbildung zum Werkzeugmechaniker(in) bei BURG-WÄCHTER.

Die Ausbildung zum/zur Werkzeugmechaniker(in)

Key Points der Ausbildung-Werkzeugmechaniker

  • Ausbildungsdauer: 3,5 Jahre + Möglichkeit zur Verkürzung

  • Herstellung von hochpräzisen Werkzeugen

  • Handwerkliches Geschick und technisches Verständnis

  • Sorgfalt und Genauigkeit

  • Räumliches Vorstellungsvermögen

In diesem Beruf erwartet dich eine duale Ausbildung. Anders als bei einem Bachelor- oder Master-Studium lernst du nicht nur in der Theorie, sondern kannst dein Wissen direkt in der Praxis anwenden.

Von Anfang an wirst du aktiv in die Lehrbetriebe einbezogen und arbeitest mit deinen Kollegen zusammen. So kannst du von erfahrenen Experten lernen und von ihren Ratschlägen profitieren. Durch die Kombination von Theorie und Praxis kannst du unterschiedliche Abläufe und Handgriffe schneller verinnerlichen. Gleichzeitig hast du die Möglichkeit, von der Erfahrung deiner Kollegen zu profitieren und aktiv von ihnen zu lernen.

Die Ausbildungsdauer beträgt 3,5 Jahre und kann mit entsprechenden Qualifikationen verkürzt werden. Dies kann vor Beginn der Ausbildung vereinbart werden oder im Laufe der Ausbildung noch eingereicht werden.

Was genau ist eigentlich ein Werkzeugmechaniker?

Werkzeugmechaniker sind Experten für die Herstellung und Reparatur von hochpräzisen Werkzeugen und Instrumenten in verschiedenen Industrien. Werkzeugmechaniker kombinieren ihr handwerkliches Geschick mit technischem Verständnis und sorgfältiger Arbeitsweise für diese Aufgabe.

Hauptsächlich verwenden Werkzeugmechaniker CNC-gesteuerte Dreh-, Fräsmaschine, teilweise auch Schleifmaschinen. Dabei werden die Programme am Computer mit einer CAM-Software programmiert, d.h. ein digitales Modell wird in ein Fräsprogramm übersetzt. Computerized Numerical Control (CNC) bezieht sich auf hochpräzise Maschinen mit Steuertechnik, die Werkstücke automatisch herstellen können. Werkzeugmechaniker fertigen mithilfe von technischen Zeichnungen, diese werden aus CAD-Daten generiert, Stanzwerkzeuge, Gieß- und Spritzgussformen. Diese Werkzeuge werden als sogenannte CAD-Modelle erstellt und sind die Basis für die späteren CAD-Daten. Stahlteile, die später besonders stark beansprucht werden, müssen im Ofen gehärtet werden – bei bis zu 1.300 Grad! Dies umfasst sowohl einzelne Komponenten als auch alle Komponenten eines komplexeren Werkzeugs.

Zu den Aufgaben gehört auch die Zusammenstellung der hergestellten Komponenten zu voll funktionsfähigen Werkzeugen und deren Einbindung in die Produktionsmaschinen. Werkzeugmechaniker führen Testläufe durch und überwachen die fertigen Komponenten. Schließlich warten sie die Werkzeuge und Maschinen und reparieren sie, wenn erforderlich.

Kompetenzen

  • Interesse an der praktischen Arbeit, als Werkzeugmechaniker ist Handwerksgeschick von Vorteil, beispielsweise werden Werkzeuge aneinandergebaut und zusammengesetzt und kleine feine Einpassungsarbeiten vorgenommen.
  • Interesse an theoretischen Tätigkeiten, wie z. B. an der Programmierung der Werkzeugmaschinen.
  • Interesse an organisatorischer Tätigkeit, wie z. B. an der Qualitätskontrolle der hergestellten Einzelteile.
  • Sorgfältige Arbeitsweise, da bei der Herstellung von Komponenten genaue Anforderungen anhand von technischen Zeichnungen eingehalten werden müssen.
  • Handwerkliches Geschick und Feinmotorik, um z. B. Maschinen korrekt einzurichten und zu führen.
  • Selbstständige Arbeitsweise, da z. B. bei sich kurzfristig ändernden Kundenwünschen diese schnell und eigenständig umgesetzt werden müssen.
  • Technisches Verständnis, z. B. für Wartungs- und Instandsetzungsarbeiten
  • Leistungs- und Einsatzbereitschaft, bei Engpässen kann es passieren, dass zusätzliche Arbeit übernommen werden muss.
  • Fähigkeit, im Team zu arbeiten, da Werkzeugmechaniker viel mit der Werkzeugkonstruktion und Forschung und Entwicklung zusammengearbeiten.
  • Kreativität kann bei der Programmierung von Maschinen hilfreich sein, um neue Lösungen für Probleme zu finden.

Über uns

BURG-WÄCHTER wurde 1920 gegründet. Das Familienunternehmen hat seinen Sitz in Wetter an der Ruhr im südlichen Ruhrgebiet, wo Verwaltung und Vertrieb angesiedelt sind. Der Hauptsitz der Produktion sowie unsere Forschungs- und Entwicklungsabteilung, der Einkauf, das Schulungszentrum und das Zentrallager befinden sich im westlichen Sauerland in Meinerzhagen.

Seit über 100 Jahren sind wir führender Anbieter von Sicherheitstechnik und bieten unseren Kunden Sicherheitsprodukte für zu Hause und unterwegs. Tresore, elektronische Türschlösser, Alarmanlagen, Smart Home, Kameras, aber auch Briefkästen, Vorhangschlösser und Fahrradschlösser gehören zu unserem umfangreichen Produktportfolio.

In den großen europäischen Märkten sind wir mit eigenen Tochterfirmen vertreten.
Eigene Standorte haben wir in Frankreich, England, Rumänien und China aufgebaut. Darum übernehmen wir auch außerhalb Deutschlands Verantwortung und setzen uns mit Nachdruck für gute Arbeitsbedingungen und faire Bezahlung ein.

Seit 1920 produzieren wir von Menschen für Menschen. Dabei haben wir stets im Blick, dass das Thema Sicherheit für jeden ein ganz persönliches mit individuellen Anforderungen ist.
Diesen Anforderungen möchten wir mit höchster Qualität gerecht werden. Qualität „Made in Germany“.

Das bringst du mit:

  • Mittlere Reife / Fachoberschulreife oder Fachhochschulreife
  • Spaß an Mathe und Physik
  • Freude an organisatorischen Abläufen
  • Projekt-/ prozessorientiert
  • Räumliches Vorstellungsvermögen
  • Verantwortungsbewusstsein, Zuverlässigkeit. Sorgfalt und Genauigkeit
  • Teamfähigkeit, Motivation und Leistungsbereitschaft

Wir bieten:

Attraktive AusbildungsvergütungAttraktive Ausbildungsvergütung
Urlaubs- und WeihnachtsgeldUrlaubs- & Weihnachtsgeld  35 Stunden Woche35h-Woche
Flexible Arbeitszeiten mit GleitzeitkontoFlexible Arbeitszeiten
mit Gleitzeitkonto
30 Tage Urlaub/Jahrbis zu 30 Tage
Urlaub/Jahr

AusbildungsverkürzungAusbildungs-
Verkürzung möglich
Mitarbeiterangebote und jährliche FirmeneventsMitarbeiterangebote und
jährliche Firmenevents
Intensive Einarbeitung zum AusbildungsstartIntensive Einarbeitung
zum Ausbildungsstart
Familiäre offene ArbeitsatmosphäreFamiliäre offene
Arbeitsatmosphäre

 

Was kannst du nach der Ausbildung machen?

  • Qualifizierung für Berufe
    • Metallbe- und -verarbeitung spezieller Metalle
    • Hydraulik, Pneumatik

  • Aufstiegsmöglichkeiten (Auswahl)
    • Industriemeister
      • Metall
      • Medizintechnik
    • Techniker
      • Maschinen-/Fertigungstechnik
      • Maschinentechnik/ Konstruktion
      • Zerspannungstechnik
      • Feinwerktechnik

    • Technischer Fachwirt
    • Prozessmanager
    • Berufsbegleitendes Bachelor-Studium 

Den Ausbildungsberuf bieten wir an unserem Standort in Meinerzhagen an. Wir konnten Dich überzeugen? Dann bewirb dich jetzt bei unserem Personalbüro:

Valbert / Meinerzhagen
Deborah Glaubitz
Ausbildung@burg.biz